Der Tag nach Ihrer Hochzeit – damit er kein Kaltstart, sondern ein Highlight wird.

Kennen Sie das Gefühl?

Es ist gerade so schön. Sie sind unbeschreiblich glücklich. Alles strahlt.

Sie am Allerhellsten.

Doch der Gedanke an den Alltag lässt Ihr Gefühl in einem Bruchteil einer Sekunde in den tiefsten Keller purzeln.

Einige Stunden davor waren Sie noch mitten in Ihrer Hochzeit.In allerbester Stimmung.

Auch deshalb, weil der Wedding-Planner sie so aufmerksam begleitet hat 😉

Viel gute Energie war nur für Sie Beide bereitgestellt, hunderte gute Wünsche wurden ausgesprochen. Getanzt, gesungen, umarmt, gegessen, gelacht…..

Die Hochzeitsnacht haben Sie in einer liebevoll gestalteten Hochzeitssuite genossen. Und trotz des kurzen Schlafes fühlen Sie sich frisch, lebendig, reich beschenkt. Verliebt.

Sie sind verheiratet. JUHU.

Ja, genau so sollte sich der Tag nach Ihrer Hochzeit anfühlen

Und mit dem Check-out soll alles aus sein?

Ich selber kenne dieses Erwachen aus dem „High“ nur all zu gut.

Aber: „Wie fühlt sich dieser „Kaltstart“ erst für ein frisch verheiratetes Paar an“? blitzt es durch meine Gedanken?

Und: “Was kann ich beitragen, damit Ihre Landung in den Ehealltag weich, harmonisch und fröhlich ausfällt”?

Ihrem besonderen Fest, die Krone nochmals aufzupolieren. Genau, das wäre ein würdiger Abschluss!

Also:

Feiern Sie den Tag danach!

 

Immer wieder berichten mir „meine“ Paare bei unserem „Happy-couple-debriefing“ (auf gut Wienerisch: Die Nachbesprechung zu ihrer Hochzeit) die meinem Tipp gefolgt sind, was ihnen da an Fröhlichkeit, Freude und manchmal auch Kuriosität entgangen wäre.

Wie wäre es, wenn Sie ihre Herzensmenschen am Tag nach Ihrer Hochzeit noch einmal um sich versammeln? Und dann lassen Sie sich erzählen, was auf Ihrer eigenen Hochzeit alles los war. Und staunen Sie!

Und wenn Sie sich grad fragen:

„Ist das wieder eine der neuen Hochzeitsmoden?“

Im Gegenteil.

Den Tag nach der Hochzeit noch einmal zu zelebrieren, ist ein in Vergessenheit geratener, wunderschöner Part, um sanft und fröhlich ins Eheleben zu gleiten.

Für meine Multi-Kulti Hochzeiten ist eine Feierlichkeit unter drei Tagen sowieso nicht vorstellbar.

Und ganz besonders die Erzählungen meiner Eltern sind mir da in Erinnerung:  Der Weinkeller meines Großvaters wurde am Tag nach deren Hochzeit für die Gäste weit geöffnet. Um das „frische Paar“ in die Ehe hineinzufeiern.

Und dass dabei die tollsten Geschichten zum Vorschein kamen. Und mancher Gast die Kellerstiege hinaufgefallen ist.

Mehr als 60 Jahre danach haben sie mir im Detail begeistert davon erzählt. Und sie hatten einen Riesenspaß dabei. Als wäre es gestern gewesen….

Ein wunderschönes, warmes Gefühl überkommt mich, während ich hier darüber schreibe:

Wenn ich als Hochzeitsplaner dazu beitragen kann, dass sich ein Paar voll Freude und Dankbarkeit an Ihr Lebensfest noch nach etlichen Jahren erinnern kann: Dann bin ich richtig.

Wie also könnte der Tag nach der Hochzeit in Wien für Sie aussehen?

Dazu habe ich zwei – wie immer – sehr unterschiedliche Tipps aus eigener „ Wedding-Vienna Werkstatt“:

  • Frühstück auf der Wiener Ringstrasse.

Im Grand Ferdinand

Nachdem Sie vom hoteleigenen Pferd und Kerzenschein in jeder Ecke in Empfang genommen wurden, fällt die Entscheidung schwer:

Bleiben sie mit dem Ringstraßenflair verbunden und lassen sich im „Restaurant am Ring“ nochmals feiern?

Oder soll es doch in die Grand Étage, über die Dächer von Wien gehen?

Frei, weit und doch geborgen sind Sie dort dem 7ten Himmel sofort wieder zum Greifen nahe.

In jedem Fall haben Sie sich für einen Service entschieden, der Sie aufmerksam, locker und mit einem guten Schmäh bedient.

Was darf’s denn sein? Ein prickelndes Champagner-Frühstück , ein relaxter Brunch oder ein richtiges Mittagessen ….. möglich ist in der Vielfalt dieses Hauses (fast) alles. Hier sind Sie Gast im besten Sinn des Wortes.

Grenzenlos feiern bekommt hier eine neue Bedeutung. Und deshalb empfehle ich es so gerne.

www.grandferdinand.com

  • Auf ein Bier…. oder Mehrere.

Zum Katerfrühstück ins Schweizerhaus im Wiener Prater

Wenn im Prater die Bäume blühen, ist das Schweizerhaus schon lange in geschäftigem Treiben. Lustig, unkompliziert und bunt ist es hier.

Dass ein Katerfrühstück im Schweizerhaus einen wunderschönen Ausklang einer Sommer Hochzeit bilden kann, darauf bin ich ehrlich nicht selbst gekommen.

Es war ein irisches Paar, dass sich diese Wiener Institution auf keinen Fall entgehen lassen wollte und alle seine Hochzeitsgäste für den „Day after“ zu Stelze und Bier zum Katerfrühstück einlud. Fazit: Es war dann so lustig, dass zwei Gäste ihren Flug sausen ließen.

Grundsätzlich wohlfühlen werden Sie sich hier, wenn Sie einen fröhlichen, unkomplizierten Biergarten schätzen und Ihnen beim Anblick einer Stelze das Wasser im Mund zusammenläuft – und nicht die Gabel aus der Hand fällt.

Aber selbst für so „Zezn“ (= Wienerisch für heikle Person) wie mich, hat das Schweizerhaus leichte, vegetarische Gerichte auf der Karte.

 

Unter den alten Kastanienbäumen die schönen Stunden Ihrer Hochzeit nochmals auffrischen. Das hat schon etwas  ganz Besonderes. Erfrischend Wienerisches. Und für einen fröhlichen Ehestart ist dieser Anfang besonders-anders.

www.schweizerhaus.at