Besonders Anders!

Sie brauchen eine „zündende Idee“, wollen einen ausgefallenne Rahmen, erneuern Ihr Versprechen oder sind auf der Suche nach einem originellem Heiratsantrag?

Der Heiratsantrag

Willst Du mich heiraten? Eine so spezielle Frage an einen so speziellen Menschen sollten Sie liebevoll gestalten. Sie kennen Ihren Herzenspartner am besten – mit ein wenig Hilfe unsererseits werden Sie mit den magischen Worten „Willst Du mich heiraten“ ein unvergesslich schönes Erlebnis in die gemeinsame Zukunft zelebrieren.

Soll es ein romantischer Ort, ein kraftvoller Platz oder ein Schloss mit Aussicht auf Wien sein? Wir organisieren für Sie das „Drumherum“. Damit Sie sich auf die magischen Worte konzentrieren können – Sollten Sie vor lauter Aufregung nichts sagen wollen: Ideen und Umsetzungen die nonverbal funktionieren und für die richtige Antwort sorgen haben wir auch.

Beispiel gefällig?
„Wenn ich es in meinen Worte sage, kassiere ich sicher ein  Nein.“ Mit diesem Statement wandte sich  Bernhard, ein sehr verliebter amerikanischer Techniker an mich. Für ihn habe ich den Hochzeitantrag ohne Worte kreiert. Ein Wiener Juwelier fand diese Idee „goldig“ und stellte seine Auslage zur Verfügung. Dorthin platzierten wir eine kleine, feine Tafel mit den Worten „Claire, ich liebe dich. Willst du meine Frau werden?“ und daneben fand ein wunderschöner Verlobungsring seinen Platz. Beim abendlichen Spaziergang des Paares durch die Wiener Innenstadt navigierte Bernhard seine Verlobte direkt zur Auslage des Juweliers. Ein paar Minuten später erhielt ich schon eine SMS von ihm: „Sie hat ja gesagt. Ich bin überglücklich.“

Freie Zeremonien

Alle Paare die sich einen rituellen Rahmen frei von auferlegten Regeln wünschen sind bei Wedding-Vienna richtig. Oft beginnt es damit, dass es ein besonderer Ort sein soll, zB. ein Kraftplatz oder ihr Lieblingsplatz in der Natur.

Beispiel für eine freie Zeremonie?

Eine sehr freie Zeremonie, in der  wir fünf Themen  miteinander verwoben haben, um es zu einem Hochzeitsfest der Sonderklasse werden zu lassen.

  • Eine Burgruine als Kraftplatz.
  • Die Zeremonie als keltisches Natur-Ritual.
  • Die ungarischen Wurzeln der Braut.
  • Die Liebe zum Mittelalter.
  • Geschäftspartner aus dem Wirtschaftsleben.
  • Und obendrein meldete der Brautvater noch seinen Protest an, weil er seine Tochter gerne mit christlichem Segen verheiratet hätte.

Einer sehr turbulenten Planungszeit folgte ein Traumtag, an dem sogar das Wetter seinen Segen gab. Jedes Ritual lässt sich  in die heutige Zeit transformieren, um ein Highlight Ihres gemeinsamen Lebens zu werden.

Green Weddings

Green Weddings richten sich an all jene, die Verantwortung und Dankbarkeit gegenüber der Natur empfinden und diese Einstellung an Ihrem Hochzeitstag genauso praktizieren wollen. Feiern mit Nachhaltigkeit auf allen Ebenen, ist auch meine Herzensangelegenheit.

Wir organisieren für Sie Lokale und Feierorte, die mit der Natur und nicht dagegen arbeiten. Die mit Ressourcen, egal ob im Energiebereich oder mit den menschlichen Ressourcen verantwortungsbewusst umgehen.

Erdbeeren oder Feigen?

In solchen Locations werden Sie im Winter keine Erdbeeren finden und zur Erdbeerzeit eben: Erdbeeren. Die Feigen kommen dann vom Biofeigenhof aus Simmering und haben nicht eine Tour über den halben Kontinent hinter sich. Sie riechen und schmecken es dann auch.

Schön ist, dass gerade die sehr hochwertigen Restaurants und Locations sich an diese Spielregeln halten.

Die Rosen von einem der letzten Wiener Rosengärtner duften unvergleichbar gut und sind für eine sehr individuelle florale Gestaltung von Braut- und Tischarrangements wunderschön. Aber: Zeitlich eben auf die Blühsaison begrenzt.

Eine Einladung auf recyceltem Papier hat durchaus genauso Charme, wie die Anfahrt der Gäste mit einem Sammelbus, der Tramway oder einem Fiakerzug. Wie weit Sie dieses „Green Feeling“ in Ihre Hochzeit einfließen lassen wollen, entscheiden Sie.

Wir helfen Ihnen dabei in Details – aber auch mit dem Gesamtkonzept.

Renewal

Nochmals aus vollem Herzen JA zueinander sagen. Eine traditionelle Zeremonie findet bei uns wieder ihren Platz.

Am besten lässt sich die Tiefgründigkeit mit der Geschichte eines Paares erfassen, das sich an Wedding-Vienna wandte, weil sie sehr bewusst nochmals  JA zueinander sagen wollen. Bei der „Originalhochzeit“ waren Beide blutjung, finanziell von der Familie abhängig und im Begriff Eltern zu werden. Die Hochzeit wurde so abgehalten wie es damals „üblich“ war. Gäste wurden eingeladen aufgrund der „Stammeszugehörigkeit“ und nicht aufgrund der Herzensbindung.

Der Braut war den ganzen Tag kotzübel wegen der Schwangerschaft – dem Bräutigam vom dauernden Zuprosten (und Austrinken). Beide erinnern sich trotzdem gerne an diesen besonderen Tag. Damit haben sie ihren gemeinsamen Weg eingeleitet.

30 Jahre später ...

Dreißig Jahre später sind sie immer noch ein Paar und noch immer dankbar füreinander. Sie genießen das Leben und es geht ihnen richtig gut. Und genau deshalb möchten sie ihr Eheversprechen mit Menschen feiern, mit denen sie sich heute verbunden fühlen. In einem Rahmen, der ihrem heutigen Lebensstil entspricht. Sie werden nochmals JA zueinander sagen. Aber diesmal so wie sie es jetzt für richtig empfinden. Die Arbeit überlassen sie gerne den Profis von Wedding-Vienna.

Übrigens: Der Grund für die damalige Übelkeit ist heute ein junger Mann. Bei dieser Feier wird ihm eine ganz besondere Aufgabe zugedacht…

Pink Weddings

Die Farbe PINK kennzeichnet seit Jahren die Lesbische und Schwulenszene.

Die Community. Wien hat sich als eine der Städte Europas ganz eindeutig dafür ausgesprochen hier keine Barriere aufzubauen – weil es keine gibt.

Gleichgeschlechtlichen Paaren, die Ihre Liebe auch vor dem Gesetz bezeugen möchten, steht ein engagiertes Team an Standesbeamten für den rechtlichen Teil der Heirat zur Seite.

Für den Part des Feierns und Freuens erklären wir uns zuständig. Ob Sie aus dem Ausland kommen um sich in Wien das JA-Wort zu geben, aus den Bundesländern oder WienerInnen sind. Für uns gilt wie für alle Paare, die sich an Wedding-Vienna wenden der gleiche Grundsatz: Feiern mit Ethik und Ästhetik.

Sonderwünsche, werden – wie bei Heteroverbindungen auch – gerne umgesetzt. Was uns ein bisschen wurmt ist, dass es in Barcelona einen eigenen bridel&groom gay Shop gibt. Aber dafür gibt’s bei uns erstklassige Maßschneider, wie Maria Smodics-Neumann, die auch fliederfarbene Cuts Realität werden lässt.

Alles Weitere gerne im persönlichen Gespräch.

Wie besonders anders sind Sie?